Drucken

03.12.2013 – BGM Nominierungsversammlung

Nominierungsversammlung der Gemeinderatskandidatinnen und Kandidaten der Bürgergemeinschaft Mammendorf zur Kommunalwahl 2014

  • 2013-12-03_04_Buergergemeinschaft_Gemeinderatskandidaten
Foto Hintere Reihe von Links: Sepp Eberle (Platz 9), Michael Huber (Platz 10), Martin Neheider (Platz 8) und Werner Wolf (Platz 12).
Vordere Reihe von Links: Florian Simetsreiter (Platz 7), Elmar Wagner (Platz 11), Yvonne Resl (Platz 15), Josef Reindl (Platz 4), Josef Heckl (Bürgermeisterkandidat, Platz 1), Johann Thurner (Platz 2), Stella Matheis (Platz 3), Günter Mairhörmann (Platz 14), Anton Fasching (Platz 5), Stefan Thurner (Platz 16), Peter Hatzinger (Platz 13) und Jürgen Freitag (Platz 6).

Vor zwei Wochen wurde der Verwaltungsfachwirt Josef Heckl zum Bürgermeisterkandidaten der Bürgergemeinschaft Mammendorf nominiert. Nun stellte er den Mitgliedern das Wahlprogramm vor.

Die Themenschwerpunkte Ortsentwicklung, Umwelt, Energie, Öffentlicher Personennahverkehr und Soziales wurden zunächst im Vorstand festgelegt. Der Entwurf wurde dann in einer gemeinsamen Arbeitstagung von allen Kandidatinnen und Kandidaten bearbeitet und ergänzt. Nach der Vorstellung wurde das komplette Programm einstimmig abgesegnet.

Im Anschluss leitete Gröbenzells Dritter Bürgermeister und Freie Wähler Kreisvorsitzender Michael Leonbacher die Wahlen. Dabei wurde die vorbereitete Liste ohne Änderungen einstimmig mit 21:0 bestätigt. Listenführer ist der 30jährige Bürgermeisterkandidat und Gemeinderat Josef Heckl. Er möchte die erfolgreiche Arbeit von Johann Thurner fortführen. Dieser steht altersbedingt nicht mehr als Bürgermeister zur Verfügung. Johann Thurner (Platz 2) möchte sich aber weiterhin in die Kommunalpolitik einbringen und versprach, seinem Nachfolger bei der Übergabe zu helfen. Auf Platz drei kandidiert die Gemeinderätin Stella Matheis vor dem Dritten Bürgermeister Josef Reindl. Neu auf der Liste ist Anton Fasching (Platz 5), bekannt durch die Fotogruppe Mammendorf und Jürgen Freitag (Platz 6), selbstständiger Spenglermeister. Die erste Hälfte schließen die beiden jüngsten Kandidaten Florian Simetsreiter (26 Jahre, Geographiestudent) und Martin Neheider (25 Jahre, Landwirtschaftmeister) ab.

Während die Kindergartenreferentin Petra Glückstadt und der Kulturreferent Reinhard Meßthaler nicht mehr antreten, streben die ehemaligen Gemeinderäte Elmar Wagner (Platz 11) und Peter Hatzinger (Platz 13) nach einer Pause nun erneut ein kommunales Mandat an.

Mit einer Mischung aus erfahrenen Kommunalpolitikern und engagierten Persönlichkeiten aus dem Ort, will die Bürgergemeinschaft Mammendorf die fünf Gemeinderatsmandate und das Bürgermeisteramt verteidigen. Erfreulich sind die Ausgewogenheit bei der Altersstruktur der Kandidatinnen und Kandidaten sowie die breit gefächerten vertretenen Berufszweige. Damit bietet die Bürgergemeinschaft Mammendorf neben einem umfassenden Wahlprogramm auch eine sehr attraktive Gemeinderatsliste für die Kommunalwahlen im März 2014 an.

  • 2013-12-03_01_Buergergemeinschaft_Gemeinderatskandidaten
  • 2013-12-03_02_Buergergemeinschaft_Gemeinderatskandidaten
  • 2013-12-03_03_Buergergemeinschaft_Gemeinderatskandidaten
  • 2013-12-03_04_Buergergemeinschaft_Gemeinderatskandidaten
© Bilder: Anton Fasching